Dear 43 Things Users,

10 years after introducing 43 Things to the world, we have decided we have met our last goal: completing the incredible experience that has been 43 Things. Please join us in giving one last cheer to all the folks who have shared their goals with the world, as well as all the people who have worked at The Robot Co-op to build this incredible website. We won a Webby Award, published a book, and brought happiness to a lot of people.

Starting today, 43 Things users can export their goals and entries from the site. Starting August 15, we will make the site “read only”. 43 Things users will still be able to view the site and export their content, but we won’t be taking any new content from users. We hope to leave the site up for folks to see and download their content until the end of the year. Ending on New Year’s Eve takes us full circle.

It has been a long ride (one of our original goals was to "build a company that lasts at least 2 years” - we beat that one!) While we wish the site could live on, it has suffered from a number of challenges - changes in how people use the site, the advertising industry, and how search engines view the site. We wish the outcome was different – but we’ve always been realistic about when our goals are met and when they aren't.

As of today, you will be able to download your goals and entries. See more about that on the FAQ page. Thanks for 10 great years of goal-setting and achieving.

- The Robots.

Export My Content
FAQ
7 people want to do this.

Books: Register all my books on bookcrossing


 

People doing this


Recent activity

Helen PalmerUntitled

Haven’t actually registered all my books, but the bookcrossing thing has been done 7 years ago


safrolisticsI'm pretty sure I've done this.......

I was just sitting here congratulating myself, I honestly don’t think there’s a single book left in the house that hasn’t been registered…...
Then it just occured to me, I haven’t been in the loft for about three years, who knows how many books may be stashed up there! 7 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 24th

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!
Dec 24th: Die Nacht von Bethlehem: Peter Schifferli8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 23rd

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!
Dec 23nd: Kommt er bald?: Bjarne Reuter8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 22nd

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!
Dec 22nd: Das Weihnachtsbuch für Kinder: Elisabeth Borchers8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 21st

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!
Dec 21th: Eine Weihnachtserinnerung: Truman Capote8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 20th

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!
Dec 20th: Der Weihnachtsapfel: Ellen Schoeler8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 19th

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 19th: Die Falle: Robert Gernhardt8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 18th

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!
Dec 18th: Weihnachts-Jenny: Freeman Wilkins, Eleanor Mary, Roland Thalmann8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 17th

A simple idea: 1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach: Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 17th: Eine Weihnachtserinnerung: Truman Capote8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 16th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 16th: Wiederum Weihnacht: Marcel Pobe8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 15th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 15th: Eine Rose zur Weihnacht: Paul Horgan8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 14th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 14th: Weihnachten mit Herz: Josef Konrad Scheuber8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 13th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 13th: Eine Weihnachtserinnerung: Truman Capote8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 12th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 12th: Wiehnachtsgschichte: Paul Eggenberg8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 11th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 11th: Weihnachten ist die Zeit des Schenkens: Joan Walsh Anglund8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 10th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 10th: Polnische Weihnachtserzählungen: Karin Wolff8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 9th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 9th: Wunderliche Weihnachtsgechichten am Kamin8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 8th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 8th: Eine Weihnachtserinnerung: Truman Capote8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 7th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 7th: Weihnachtserzählungen: Charles Dickens8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 6th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 6th: Frohes Fest: Wolfgang Jeschke, Uwe Luserke8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 5th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 5th: Mein Weihnachtsbuch: Jutta Radel8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 4th

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 4th: Stille Nacht Ein Modernes Weihnachtsmaerchen: Mary Higgens Clark8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 3rd

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!
Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

Dec 3rd: Weihnachtslied: Charles Dickens
Schöne Vorweihnachtszeit! 8 years ago


Helen PalmerAdvent Calendar: Dec 2nd

Dec 2nd2005

Dies ist mein zweites Buch für meinen Adventskalender 2005
Dec 2nd: Böse Weihnachten: Lutz-Werner Wolff
Schöne Vorweihnachtszeit! 8 years ago


Helen PalmerMy Bookcrossing Advent Calendar

My advent calendar this year is a bookcrossing challenge!

A simple idea:1 Christmas Tree, 24 books, 24 days!Ganz einfach:Ein Weihnachtsbaum, 24 Buecher, 24 Tage!

There is a large Christmas tree in Schmiede Wiedikon, a few minutes walk away from my flat and I’m going to release a book day there throughout Advent. I wonder how many catches I’ll get? I’m only releasing books in German, and all the labels are just in German. More Details here!8 years ago


Helen PalmerFirst catch for Mike's Release Challenge!

I got my first catch today from the 7 books I released on 9th Sept 2005 for the “Captain” Michael Channer Release Challenge. The Five People you meet in heaven somehow made its way from Zurich to a train going to Hamburg, so someone must have found it on the Heaven bear :-) The person who picked it up gave it to their 15year old son / daughter who read it and wrote a review and is now going to release it on a train, so it can travel further! I am so chuffed – I love the mystery of trying to figure out how your book got from A to B! 8 years ago


Helen Palmer"On the Shore of the Wide World"

“Some of the really great books, some of the most beautiful books you know nobody’s going to buy them. But there are moments within them, or sentences, or characters, that stop you from breathing a bit.”

Simon Stephens 8 years ago


Helen PalmerDie Nacht von Lissabon - Kapitel 1 Zusammenfassung

Die Geschichte spielt 1942 in Lissabon als den Zweiten WeltKrieg im vollem Gange ist. Das erste Kapitel beginnt ganz einfach mit einem Mann, der auf ein Schiff starrt. Der Schiff soll am nächsten Tag nach Amerika fahren und der Mann und seine Frau hoffen, damit zu fahren. Aber der Mann hat weder Fahrkarten noch Visum für die Reise. Der Schiff wurde als eine “Arche” beschreibt. Er entkommt den Terror des Krieges in Europa und bietet eine Hoffnung auf eine zukünftige Sicherheit und Freiheit für die glückliche Passagerien.

Der Ich-Erzähler ist namenlos, aber wir wissen dass seine Frau Ruth heisst. Dieser Mann hat die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, nach Amerika zu emigrieren. Am vorigen Tag hat er ins Casino gespielt, um das Geld für die Reise zu winnen. Der Versuch ist gescheitert, aber er glaubt schon an einem Wunder.

Der Mann bemerkt, dass jemand am Quai ist und dass dieser Fremde auch auf den Schiff starrt. Der Fremde beobachtet den Ich-Erzähler und folgt ihm. Der Erzähler hat Angst und fürchtet, der Fremde sei Polizist. Der Fremde nimmt Kontakt mit dem Ich-Erzähler auf. Er erklärt, er habe zwei Fahrkarten für den Schiff, die er nicht länger braucht. Die Fahrkarten will er nicht verkaufen, sondern ihm schenken. Er hat nur eine Gegenleistung, er moechte dass der Mann den ganzen Nacht bei ihm bleibt. Dem Ich-Erzähler ist das Angebot etwas unglaublich, aber trotzdem geht mit dem Mann in einem Lokal.

Der Fremde stellt sich vor, er heisst Schwarz, obwohl der eine falsche Name ist. Er will seine Geschichte erzählen, damit er sich darauf erinnert und damit sie ihm klargeworden ist. Im Herbst 1938 war Schwarz in Paris und er hatte damals alle Hoffnung aufgegeben. Es war kurz vor dem Münchner Pakt und er wartete nur auf sein Schicksal. Er nimmt an, es wird Krieg und er wird von dem Deutschen gefangen. Aber nach dem Pakt hat alles sich viel geändert. Er fühlte sich, als ob er eine zweite Chance genommen hat. Er benahm sich unvorsichtig und wurde ständig von der Polizei gefasst. Er wurde in französische sowohl als auch schweizerische Gefängnisse festgehalten. Er war bloß ein Bauer in einem menschlichen Schachspiel. Er denkt langsam nach: Was passiert, wenn die Behörden ihn zurück nach Deutschland schicke? Zu dieser Zeit begann er zu träumen. Er träumt von seinem früheren Leben in Osnabrück und von seiner Frau.

Der Ich-Erzähler kommentiert jetzt, dass er Schwarz nicht gefragt hat, wieso er Deutschland verlassen hat. Als Leser, wissen wir auch nicht, warum den Ich-Erzähler und seine Frau Flüchtlinge sind. Er sagt “Ein Opfer zu sein, ist nicht interessant”. (s.17)

Endlich ist Schwarz in Paris gelandet. Er wird immer noch von seinem Traum geplagt. Im Frührjahr 1939 ist es ihm klargeworden, daß den Pakt gebrochen ist und daß den Kriegt kommt. Zu gleicher Zeit hat er Glück gehabt. Er ist mit einem Österreicher befreundet, namens Josef Schwarz. Der Österreicher hat seinen Heimat verlassen und dadurch sein Vermögen verloren. Er hat jedoch die Reste seines Vermögens Schwarz vererbt. Er verliess ihn einen Pass, einige Bleistiftzeichungen und auch wertvolle Briefmarken. Der “neue” Schwarz ist schon 25 Jahre jünger und musste den Pass gefälschen lassen. Er hat sich trainiert, sich auf den neuen Namen und das neue Geburtsdatum zu gewohnen.

Schließlich kommt ihm der Gedanke, nach Deutschland mit dem neuen Pass zu fahren, und seine Frau wiederzusehen. Dieser Plan beschreibte er als eine Art “Emigrantenkoller”. Der Koller verursacht physikalische Symptome wie Magenkrampt und macht den Emigranten wahnsinnig. Trotzdem träumt er weiter von seiner Frau und seiner Heimat, und beginnt sogar deine Frau auf den Parisier Strasse sehen zu glauben. Er wirft sich vor, ein mittelmäßger Mensch zu sein, der seine Frau nie richtig gelebt habe. Der neue Paß bringt ihm fast zu Verzweifelung. Er dachte nur, daß er zurückkehren sollte, um seine Frau zu finden, egal wie gefährlich es ihm sein sei.

Es ist ihm gelungen, in die Schweiz mit dem neuen Paß einzureisen. Er hatte jedoch nicht den Mut, mit dem Zug nach Deutschland zu fahren und beschloss sich schwarz über die Grenze zu fahren. Er versuchte einen Grenzgänger zu finden, der den Weg nach Deutschland kannte. Aber seine Fragen haben Misstrauen unter den Emigranten verursacht und Schwarz ist von der schweizerischen Polizei wegen seines Paßes festgenommen.

Ich fand es höchst interessant, dass das erste Kapitel zwei Protagonisten hat. Der “Ich-Erzähler” ohne Name und Identität ist Held der äußeren Handlung in Portugal. Er beschreibt die Stadt und den Kontext und teilte seine Eindrücke von Schwarz und von seiner Geschichte. Josef Schwarz, der auch keine wahre Identität hat, ist Held der inneren Handlung, indem er seine Geschichte in Frankreich, der Schweiz und Deutschland erzählt. Als Leser, wissen wir noch nie was wahr ist oder wie die zwei parallele Geschichte weiterspielen werden.

Das erste Kapitel stellt auch einige wichtige Theme vor. Schon von Anfang des Romans, wissen wir, daß die Geschichte um die Flucht und die Freiheit geht. Portugal ist die westliche Teil Europas und hat im zweiten Weltkrieg eine neutral Haltung eingenommen. In die ersten Seiten starren die zwei Protagonisten auf den Schiff und den Ozean auf. Der Schiff und das Wasser sind Symbole der Freiheit und der Rettung. Remarque stellt auch Symbolen von der Licht und der Dunkelheit im ersten Kapitel ein. Der Schiff wird “grell beleuchtet” und beide Protagonisten können sie sich nicht an die “sorglose Licht dieser Stadt” gewohnen. Im Vergleich sind die Städte in die restlichen Europas “schwarz (…) wie Kohlengruben…” 8 years ago


Helen PalmerNew Bookring!

I’m starting an international bookring for “The Birth Order Book” by Kevin Leman. This is a book that absolutely everyone should read, it really helps you figure out your family and your place in it! I’m a first born, which explains my out of control perfectionism, my need for approval (especially from my Mum, also a first born), my love of books, study and reading and my frustrations when the world doesn’t run according to the ‘rules’! This book is just absolutely fascinating ;-) And it’s made me ‘own up to’ some of my faults – my stubbornness and difficulty in forgiving other people when they don’t match my standards.

http://www.bookcrossing.com/journal/3447592

Who wants to join? PM me or reply here to play, normal rules apply
:-) INTERNATIONAL!! Please be prepared to ship anywhere, although I will change the running order to accommodate requests where possible!
:-) Journal on receipt
:-) Try and read and pass on within a month, otherwise journal again to keep us all informed
:-) Enjoy book whilst drinking a nice cup of tea! 8 years ago


See more:   Entries

People doing this are also doing these things:


 

I want to:
43 Things Login